Neuigkeiten

 

Kurs in Oberammergau im März 2017

Wie die Zeit vergeht ......in diesem Jahr werde ich meinen 100. Aufenthalt im Hundesporthotel Wolf feiern können. Fast von Anfang an dabei ....als ob es gestern gewesen wäre: die Einladung zur 1. Hundesporthalleneröffnung in Oberammergau im Jahr 2000.

Davon waren es meist Seminare, die ich gehalten habe: unterschiedliche Inhalte, wie z.B. Kombikurse, bestehend aus Erziehung und Agility oder meine beliebten Streberwochen, hier kann man sich aus einer großen Schatzkiste jeden Tage etwas Neues, was man Lernen möchte, aussuchen. Auch Such- und Bringkurse und natürlich ganz wichtig "Leinenführigkeit" gehören zu meinem Programm.

Auch viele meiner eigenen Hundeschulbesucher, die mich eigentlich ja das ganze Jahr genießen dürfen, konnte ich noch zusätzlich bei meinen Kursen als Teilnehmer willkommen heißen.

Bis zum Jahr 2018 stehen schon wieder meine ganzen Seminartermine fest und ich hoffe, ich kann mich weiterhin über viele nette und zufriedene Kunden freuen.

Kostümfest in der Clickerstunde !!!!

Nicht alle Hunde fanden das Kostüm lustig, aber einige sind richtige Faschingsfan's.

 

Wer spielt auf die "Blaue"???

Auch bei uns gibt eine Schafkopftruppe. Unsere Hunde sind begeisterte Kartenfans und in Kürze legt jeder Hund die Karten auf den Tisch.

Ruth, Silke, Conner und Kyra haben den Dreh schon raus !!! Alle Anderen üben noch .....aber wir kriegen es hin.

Unsere Trickkiste ist einfach grenzenlos !!!!!

Weihnachtsfeier 2016

101 "hundeleo's" waren der Einladung gefolgt und verbrachten einen stimmungsvollen und lustigen Abend im Landgasthof Birnthaler.

Los ging's mit einer Glühweinparty im gemütlichen, winterlichen Biergarten mit Feuerschale und Lichterglanz. Dazu spielte der Musikverein Lappersdorf traditionelle Weihnachtslieder und es war einfach eine Superstimmung.
Im Anschluß verwöhnte uns das Küchenteam mit einem leckeren Essen bevor es dann hieß: Vorhang auf für unsere "Schmarrnkerl", die ja die meisten schon vom letzten Jahr noch in guter Erinnerung hatten. Und auch dieses Mal blieb kein Auge trocken, als sie sangen "Doris schmeiß die Leckerlis". Vielen Dank für diesen lustigen Beitrag.

Im Anschluß gab es kleine Weihnachtsgeschenke für meine lieben Trainerinnen- und Trainer, meinen fleißigen Hausgeist Adam und meine vielen, lieben Kunden, die mir teilweise schon mehr als 10 Jahre die Treue halten. An dieser Stelle nochmals vielen, lieben und herzlichen Dank für Eure Unterstützung, für viele Lobesworte, für fleißiges Üben und natürlich auch für Eure Werbung, die mich in Stadt und Land bekannt macht.

Danke auch für mein großes Weihnachtsgeschenk ....ich werde nach meiner kleinen Auszeit wieder Runderneuert auf dem Platz erscheinen und Euch mit allerlei neuen Trainingsideen "ärgern".

Ich freu mich wieder auf ein spannendes Jahr, auf viele "alte" und neue und manchmal auch wilde Hunde !!!!

In diesem Sinne .....ein gutes, gesundes, hoffentlich friedliches und glückliches Neues Jahr 2017 !!!!

 

Seminare im Hundesporthotel Wolf in Oberammergau und im Landgasthof Hirsch im Schwarzwald

Auch im Jahr 2016 war ich wieder fleißig unterwegs und habe viele Hundesportler aus dem In- und Ausland trainiert. Ganz unterschiedliche Themen standen hier auf dem Programm: ganz normales Alltagstraining für Jederhund oder vom Clickertraining über Dogdancing hin zum Agilityprofi mit Leidenschaft. Auch ich bin immer mit Feuereifer dabei und versuche alle Teams in ihrem Tun zu optimieren. Besonders wichtig ist mir, dass wir es schaffen, dass unser Hund mit einer hohen Motivation und Freude arbeiten will. Dies macht einen guten Hundeführer aus, wenn er dies in hohem Maße seinem Hund vermitteln kann.

Es gibt bei meinen Seminaren auch immer viele schöne Spaziergänge in großer Runde, wo es uns gelingt, die soziale Kompetenz unserer Hunde zu prüfen und auch zu festigen. Denn ich stehe nicht auf dem Standpunkt, dass die Hunde das unter sich ausmachen sollten.

 

Schulhundeprojekt

Meine Hundeschule wurde zum Schulhundeprojekt des Ortenburg Gymnasiums Oberviechtach eingeladen. Ruth und ich machten uns am Freitag, den     auf den Weg um den Kindern der 6. Klasse des OG Ovi die Wichtigkeit der Ausbildung eines Hundes näher zu bringen.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. Nochmals vielen Dank an die Silke, die die Projektleiterin am Gymnasium ist und auch immer ihren eigenen Hund als Schulhund mitnimmt.

Unter folgendendem Links könnt Ihr den entsprechenden Bericht des Gymnasiums anschauen:

http://www.ortenburg-gymnasium.de/projekte-aktivitaeten-2/schulhund/

 

Fleißige Hunde mit kreativen Trainern

Bilder dazu in der Galerie Lächelnd

Loßburg 2015

Pauls Bericht über die Hundstage

17. Oktober 2015

Ein freundliches Wau an meine neue Freundin Doris und das ganze Rudel in Loßburg.

 

Ich muss Euch ganz schnell berichten wie es mir in Loßburg bei den Hundstagen ergangen ist. Also, ich will mal so anfangen: Ich hatte ein wunderbares Leben vor Loßburg und ein sehr anstrengendes kommt auf mich zu, nach Loßburg. Es war alles so schön, bis meine Herrschaften auf die Idee kamen, dass wir unbedingt mal wieder in eine Hundeschule gehen müssen. Ich dachte, ich hätte meine Herrschaften gut im Griff, aber das ist nun vorbei. Ich glaube, jetzt haben sie mich schon etwas mehr im Griff.  Seit den Hundstagen höre ich nur noch: Paul nein, Paul komm, Paul  Fuß, Paul sitz, Paul Platz, suuuper, guuut brav. So hat es Doris meinen Herrschaften eingeredet und ich muss nun auf so viele Kommandos hören, dass ich abends völlig kaputt bin. Bei jedem Gassi gehen muss ich jetzt zusätzlich üben. Wo ich doch nur mein Geschäft verrichten und auch nur herum schnüffeln will, welcher meiner Kumpels  schon vor mir da waren und ihre Spuren hinterlassen haben. Heute Morgen zum Bespiel: Ich war noch müde und wollte nur schnell mein Geschäft verrichten und gleich wieder heim, denn dann erst gibt es mein Morgenfressen. Aber nein, ich musste Platz und bleib machen, auf dem kalten Boden, bis mein Frauchen mich gerufen hat. Was soll der Quatsch? Hab` ich doch die ganze Zeit auch nicht gemacht. Dann waren wir später noch im Wald  und haben Pilze gesucht. Dieselbe Prozedur. Sitz, Platz, Fuß, Bleib. Ich kenne mich schon gar nicht mehr aus.

Aber eines war doch schön in Loßburg: Ich bekam jede Menge Leckerlis, wenn ich gut gehört habe und auch viele Streicheleinheiten. Also, habe ich mich schon etwas angestrengt, um meine Herrschaften und Doris nicht zu  enttäuschen. Doris ist eine strenge, aber sehr gute Lehrerin.

Ich weiß ja, dass ein wohlerzogener Hund (bin ich doch meistens) viel mehr gelobt wird und viele gute Sachen bekommt. Also strenge ich mich an, dass meine Herrschaften nicht enttäuscht sind und die Hundeschule nicht umsonst war. Aber trotzdem – es kommen schwere Zeiten auf mich zu.

Ein freundliches Wau-au von mir und viele Grüße von meinen sehr zufriedenen Herrschaften

Paul mit Christine und Peter

Lea als Faschingsmodell

Ihr Kommentar: Ich finde Weiberfasching blöd !!!!Zunge raus

Ein Dienstagvormittag !!!!

Eine schöne Erziehungsstunde am Dienstagvormittag mit einer guten Gruppe!!! Es gilt: weiterhin dranbleiben, denn nicht nachgeben zwingt alles.

Unser Samstagvormittag !!!

Bei herrlichem Wetter Anfang Februar eine schöne Spiel- und Erziehungsstunde ....hier wird nicht nur getobt, sondern ganz ernsthaft gearbeitet: aus dem Spiel abrufen und dann in der Distanz eine kleine Sitzübung ....können noch nicht alle, aber es wird immer besser!!! Auch hier gilt ....wir üben fleißig weiter und bleiben dabei heiter!!!

Begleithundeprüfung 2014

Und auch in diesem Jahr haben wieder viele Teams, insgesamt 12, eine Begleithundeprüfung abgelegt und natürlich auch bestanden.

Am 26.10.2014 legten 11 Teilnehmer die Prüfung über den Bayerischen Landesverband für Hundesport ab und zwei Wochen später Andreas mit Rico beim Schäferhundeverein Burglengenfeld.

Alle haben fleißig trainiert und somit konnte die Richterin nur feststellen: Prüfung bestanden!!!!

Herzlichen Glückwunsch und ich hoffe, der eine oder andere startet jetzt auch mal bei einem Agi- oder Obedience-Turnier.

 

Dogdance-Seminar am 18.05.2014

Für dieses Seminar habe ich Lynn Hesel als Trainerin zu uns eingeladen. Meine ganze Dogdance-Mannschaft war hellauf begeistert, welche Möglichkeiten es noch zum Thema "Motivation" und "richtige Bestätigung" gibt. Lynn gab uns allen jede Menge Tipps, die jedes Team wieder etwas weiter brachten.

So macht das Tanzen so richtig Spaß !!!! Ein herzliches Danke an Lynn für das schöne Training.

Seminare im Hundesporthotel Wolf

Oberammergau ist immer wieder eine Reise wert ...vor allem dann, wenn man Hundebesitzer ist. Hier gibt es ein wunderschön gelegenes Hotel mit insgesamt drei großen Hundesporthallen und natürlich auch entsprechenden Wanderwegen und Auslaufflächen.

In diesem Jahr habe ich mein 75. Seminar im Hundesporthotel Wolf geleitet und es waren auch wieder jede Menge "hundeleo's ®" mit dabei und jeder konnte nur Positives berichten.

Auch im kommenden Jahr werde ich wieder 8 Kurse dort anbieten und würde mich freuen, wenn ich den einen oder anderen meiner Hundeschulteams dort begrüßen dürfte.

Nachfolgend ein paar Fotos aus den letztjährigen Kursen.

Agilityseminar im April am Kastenhof

Bei recht windigem und daher trockenem Wetter fand in netter Runde ein schönes Agilityseminar statt. Insgesamt 11 Teams übten fleißig Wechsel, schwierige Slalomeingänge, knappe Wege und dies natürlich bei voller Geschwindigkeit.

Ganz am Schluß gab es dann noch einen richtig schweren Parcours zu laufen.

Nicht jedes Team fand gleich beim ersten Anlauf seine Ideallinie. Aber das nächste Training kommt bestimmt. Lächelnd

 

Auftritt Reithalle Konstein2013Lächelnd

Osterhasencup 2013

Hallo meine lieben Agilityfreunde aus Nah und Fern,

in diesem Jahr veranstalte ich wieder meinen beliebten Osterhasencup ....ein Agility-FUN-Turnier für alle, die an diesem Tag keinen Leistungseintrag in ihrer Karte brauchen oder auch noch keine BH-Prüfung aufweisen oder einfach nur just for FUN einmal unter Prüfungsbedingungen laufen möchten.

Wir starten in mehreren Klassen und zwar

Klasse "Turnier" ....hier befindet sich jeder in einem Leistungsstand, wo das Team entweder schon gestartet ist oder aber starten könnte. Natürlich gibt es hier die turnierüblichen Größenklassen ....allerdings kann ein relativ kleiner Large-Hund auch in der Medium-Klasse starten.

Klasse "Nachwuchs" .....hier sind wir auf alle Fälle noch nie gestartet und befinden uns noch im Aufbau. Hier gibt es keine Wippe und keinen Reifen ....einen Slalom haben wir drin und es befindet sich auf einer Seite ein Zaun, außerdem sind die Hürden etwas niedriger als bei den Turnierklassen.

 

Der Nikolaus war auch in der Hundeschule!!!

Bei so vielen fleißigen und lieben Hunden kam natürlich nur der Hl. Nikolaus und brachte viele Packerl mit. Die Hunde hatten damit großen Spaß und packten ganz eifrig aus. Natürlich wurde brav vorgezeigt, was man im vergangenen Jahr alles gelernt hat.

Einen lieben Dank an unsere Fotografin Sandra, die alles ins richtige Bild setzte.

 
VIDEO: Der Niko in der Hundeschule

So schön kann ein Agility-Montag sein!!!

Agility bei „hundeleo ®“ – Riesen-Spaß für Hund und Herrchen!

Unsere Hunde sind soziale Wesen, denen nichts mehr Spaß macht, als mit ihren Menschen zusammen zu sein. Und mit „zusammen sein" ist nicht nur die bloße Anwesenheit des Menschen gemeint, sondern auch die aktive Beschäftigung – vom Streicheln und Spazierengehen bis zum Spiel und Sport mit dem Hund. Diese Beschäftigung ist ausgesprochen wichtig, wenn man sich einen glücklichen, ausgeglichenen und auch gut erzogenen Hund wünscht, denn die meisten Hunde möchten ihrem Besitzer gefallen und lernen gerne, wenn es darum geht, Aufmerksamkeit und Anerkennung zu bekommen.

Agility, das sich dazu besonderes eignet, erlebte in den letzten Jahren einen Boom! „Agility ist ein Sport, bei dem Mensch und Hund im Team arbeiten und der immer mehr Anhänger findet“, weiß „hundeleo ®“-Chefin Doris Leopold, die verschiedene Agility-Stunden für Einsteiger, Fortgeschrittene und Könner anbietet. Gerade einmal 20 Jahre alt ist mittlerweile diese Sportart, die bei der englischen Crufts Show erstmalig als Unterhaltungselement eingebracht wurde, und die sich von dort aus rapide als eigenständige Hunde-Sportart verbreitete.

Agility ist im Wesentlichen ein Parcours aus zwölf bis 20 verschiedenen Hindernissen, die vom Hund möglichst fehlerlos und in einer Standardzeit absolviert werden müssen. Der Hundeführer läuft mit und gibt ihm durch Zurufen oder Handbewegungen zu verstehen, welches Hindernis als nächstes genommen werden muss. Die Geräte, die es zu absolvieren gilt, sind u. a. Sprunggeräte wie Hürden, Reifen oder Weitsprung und Kontaktzonengeräte (Wippe, A-Wand und Laufsteg), deren rote Flächen am Anfang und Ende der Hund berühren muss, wenn es keine Fehlerpunkte geben soll.

Dazu kommen noch Tunnel, Tisch und natürlich der Slalom, das wohl am schwersten zu erlernende Gerät für jedes Agility-Team. Bei Fehlern bekommt das Team Strafpunkte oder kann sogar disqualifiziert werden.

Die besondere Herausforderung liegt nicht nur im Beherrschen der unterschiedlichen Geräte, sondern auch darin, dass der Parcours immer wieder anders gestellt wird und sich Hund und Herrchen jedes Mal auf eine neue Situation einstellen müssen. Das funktioniert durch eine enge Bindung zwischen Hund und Mensch, die sich in einwandfreier Kommunikation äußert. Denn, egal wie – ob durch Stimme, Blickkontakt, Körperhaltung oder Gesten – der Hund muss sofort verstehen, was sein Mensch von ihm will und dies in absolutem Vertrauen ausführen.

Das erreicht der Hundeführer durch eine gehörige Portion Motivation, die aus dem Agility-Novizen erst den begeisterten Sporthund macht, der es kaum erwarten kann, auf den Platz zu kommen. Erfolgserlebnisse, das überschwängliche Lob des menschlichen Partners und Leckerchen oder Spielzeug als Belohnung motivieren am besten und schon der junge Hund sollte dies bei seinen ersten Agility-Versuchen ständig zu spüren bekommen. Erst der Spaß am Sport macht das erfolgreiche Agility-Team aus!

Generell kann jeder Hund Agility betreiben, aber wie weit man geht, sollte von den Möglichkeiten des Hundes abhängig gemacht werden. Ein Bernhardiner wird sich niemals mit einem Bordercollie im Wettkampf messen können und gerade schwere und große Hunde sollten unter ständiger tierärztlicher Aufsicht stehen, wenn sie aktiv am Sprungtraining teilnehmen. Wenn man dann noch darauf achtet, dass der Hund nicht überfordert wird und er Spaß am Agility hat, steht dem Sport auch hier nichts im Wege. Übrigens, um faire Bedingungen zu schaffen, werden Hunde in drei unterschiedliche Klassen eingeteilt: Small, Medium und Large.

Wenn man einmal von dem Spaß absieht, den es macht, als perfekt eingespieltes Team mit seinem Hund über einen komplizierten Parcours zu fegen, dann gibt es noch einige andere Gründe, warum sich Agility solcher Beliebtheit erfreut. Zum einen entwickeln Agility-Hunde durch das Miteinander im Verein ein gutes Sozialverhalten unter Artgenossen und gegenüber unterschiedlichen Menschen.

Dadurch, dass sie mit den verschiedensten Situationen konfrontiert werden und bei Bewältigung Lob und Bestärkung erfahren, sind sie oft aufgeweckter und weniger ängstlich als viele ihrer Artgenossen. Rückhaltloses Vertrauen und eine sehr enge Bindung zwischen Mensch und Hund sind aber wohl das schönste, was durch diesen Sport gefördert wird.

So wie in Doris Leopolds Schule „hundeleo ®“. Die Bilder von Stephan Landgraf zeigen ein Agility-Training am Montag. Viel Spaß beim Anschauen!

Ganz wichtig: Welpenspielstunden!!!!!!

Unser Hund - ein total soziales Wesen und bestimmt kein Einzelgänger!

Damit dies so bleibt, sollte das neue Rudelmitglied in einer gut geführten Welpengruppe viele positive Eindrücke sammeln dürfen. Ein lustiges Tollen mit seinen Artgenossen ist daher ganz wichtig. Auch die ersten Übungen kommen bei so einer Welpenspielstunde nicht zu kurz. Natürlich sind es kleine, überschaubare Gruppen und jeder meiner Ausläufe hat seinen eigenen Trainer und es muss sich nicht der kleine Dackel gegen den großen Bernhardiner behaupten .....denn auch in der freien Wildbahn gibt es keine Mischrudel und daher halte ich die Aussage "die Hunde machen das schon untereinander aus" für absoluten Schmarr'n. Der Mensch hat die Hunde in ihrer Vielfalt erschaffen und daher ist auch der Mensch zuständig, dass es nicht zu kritischen Übergriffen kommt. Zunge raus

Drei Teams bestanden die Prüfung

In den letzten Wochen wurde wieder fleißig geübt: Sitz, Platz, Fuß, Hier !!!! Und natürlich hat das Üben auch seine Früchte getragen. Drei Teams dürfen sich über "BH bestanden" freuen.

Dies sind: Steffi mit Gracy, Roland mit Dodo und Yvonne mit Shadow.

Dazu meinen allerherzlichsten Glückwunsch. Yvonne und Shadow haben sich gleich bei einem Agility-Turnier versucht und konnten auch hier eine Platzierung erlaufen. Macht weiter so Lächelnd!!!

 

Clickertraining am 13.05.

Und das Hunde noch viel mehr können, das haben sie heute beim Clickern unter Beweis gestellt. Damit das auch mal richtig zur Geltung kommt, hat Sandra gefilmt und wir haben einen kleinen Beitrag unter youtube eingestellt. Hier könnt ihr alle fleißig schauen und Euch dann natürlich auch an unserem gemeinsamen Clickertraining beteiligen. Wir können jetzt nicht nur einzelne Kunststücke, sondern auch schon ganze Verknüpfungen zeigen. Wer neugierig ist, der kann uns einfach mal besuchen.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an die Fleißigen und auch an unsere allzeit bereite Filmerin Sandra. Lächelnd

Tolle Erfolge beim lustigen Hunde-Hopp

An den beiden letzten Wochenenden waren die "hundeleo's ®" fleißig auf den nahen Agilityturnieren am Start .....zum einen beim Turnier in Teublitz am 05./06. Mai und zum anderen in Burglengenfeld am 12./13. Mai und was soll man sagen: sie waren Alle Spitze.

Gestartet waren Birgitt mit Jule und Gina, jeweils A3 Small, 1. und 2. Platz; Claudia mit Raven, A3 Large 1. Platz; Gudrun mit Lea, A2 Small, 1. Platz;  Kerstin mit Figo, A2 Medium, 2 x 1. Platz;   Moni mit Hifi, A1 Large; Pamela mit Emmy und Buma, A3 Large und A1 Small, 3 x 1. Platz; Sabine mit Jack, A1 Small, 1. und 3. Platz; Selma mit Jano, A3 Medium, 1. Platz; Sigrid mit Piper, A1 Large, 1. Platz; Tina mit Eddy, A2 Large; Yvonne mit Fea, Mathy und Shadow, A1, A2 und A3 Small, 1., 2. und 3. Platz; ; Zdenka mit Benji, A2 Medium, Aufstieg und gleich 2 x 1. Platz und Tagessieg;

Ich hoffe, ich hab jetzt kein Team vergessen und bei den Ergebnissen hab ich sowohl die von Teublitz und Burglengenfeld, die mir bekannt waren, aufgeführt. Herzlichen Glückwunsch Euch allen und macht weiter so und denkt dran, dem Hund ist der Pokal und die Platzierung nicht so wichtig ! Zunge raus

Ich freu mich auf unser nächstes Training und wir werden jetzt verstärkt lange Gerade und wilde Slalomeingänge üben - das wird anstrengend!!!!!!

Eine superschöne Weihnachtsfeier, oder????

Alle Jahre kommt sie wieder: Unsere Weihnachtsfeier.

Heuer das erste Mal im Saal des Landgasthofes Grabinger in Büchelkühn und was soll man sagen .....es war super. Ich hoffe, auch Ihr habt das alle so empfunden, denn die nächste Feier hab ich schon gebucht und diese wird im Jahr 2012 am Freitag, den 14.12., ab 19.00 Uhr wieder beim Grabinger stattfinden.

Aufgrund der Vorverlegung hatten wir dieses Jahr zwar nicht ganz so viele Teilnehmer (nur 97 Personen), dafür wieder ein mindestens genauso schönes Programm.

Vielen Dank an all meine Akteure, die unseren jährlichen Event zu einem unvergeßlichen Erlebnis gemacht haben. An vorderster Front steht hier Sigrid und Felix, die mit der schönen Diashow das "hundeleo ® -jahr" in Szene setzten. Dafür notwendig die vielen Bilder, die zum großen Teil durch Sandra, allen als "Mäusefrauchen" bekannt, aufgenommen wurden. Nicht zu vergessen unsere fleißigen Musikanten Claudia, Sandro und Sigrid, die uns mit ihren Beiträgen in eine weihnachtliche Stimmung versetzt haben und zeigten, dass man beim "hundeleo ®" nicht nur bellen kann (lach).

Auch der Nikolaus konnte uns nur loben, denn er sah nur fleißige und brave Hundeleid da droben. Für jeden hatte er ein kleines Packerl dabei und brachte dies mit seinem Renntierschlitten bei allen Besuchern vorbei.

Roland, unser Meisterbäcker, verwöhnte uns mit Stollen und Lebkuchen, ganz lecker. Vielen Dank für diese guten Sachen, du darfst das gerne öfter machen Lächelnd.

Zum Schluß noch ein richtiger Lachschlager mit Frau Liebchen, die den Sport Agility in einem ganz neuen Licht beleuchtete. Meine lieben Stundenbesucher, bitte zukünftig die entsprechenden Decken und Klangschalen nicht vergessen, denn wir werden die gemachten Ansätze weiter ausbauen Zwinkernd.

Wie gesagt, vielen Dank Euch Allen für diese wunderschöne Weihnachtsfeier.

Ich wünsche Allen, die nicht da gewesen sind, auf diesem Wege eine weiterhin schöne Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein, neues, aktives "hundeleo ®"-Jahr 2012.

WAU-WAU-WAU!!!!!!

 

Juchuuuu - Begleithundeprüfung bestanden!!!!

Lächelnd Endlich war es soweit. 5 "hundeleo's ®" standen am 29.10.2011 am Schäferhundeplatz des SV Burglengenfeld und wollten dort ihren Leistungsstand unter Beweis stellen: Edith mit Scully, Elly mit Laila, Ines mit Lex, Lydia mit Lulu und Ulla mit Amy. Bis auf Edith alles Erstlingsführer und damit lagen die Nerven blank und kein Team außer Edith konnte den tatsächlichen Leistungsstand präsentieren. Es passierten nicht die Fehler mit denen man auch hin und wieder im Training zu kämpfen hatte. Nein, der Hund ließ sich plötzlich ganz neue, grunsätzlich nicht vorhandene, Lücken einfallen und die Hundeführer wurden mit jedem Schritt nervöser und der Hund mit jedem Schritt konfuser. Ja, so ist das halt mit der lieben Prüfungsangst, die kann einfach alles vermasseln. Am Schluß gab es dann leider nicht nur lachende Gesichter.

Edith, Lydia und Ula konnten sich über das Prädikat "bestanden" freuen und für Elly und Ines heißt es: wir üben fleißig weiter und bleiben dabei heiter!!!!! Und es ist ja auch nicht weiter schlimm, wenn man so eine kleine Prüfung noch ein zweites Mal machen muß ...ist auch nicht so teuer wie eine Führerscheinprüfung (lach).

Trotzdem herzlichen Glückwunsch an die Teams, die den begehrten Leistungsnachweis in Empfang nehmen konnten und nun heißt es - auf zu neuen Ufern ....auf zum nächsten Agilityturnier!!! Aber denkt dran, immer alles mit Bedacht, denn zu viel Ergeiz macht die Sache nicht mehr ganz so schön.

Wir haben Künstler unter uns!!!! Wuff-Wuff!

Ich hab nicht nur zweibeinige Künstler in meiner Hundeschule - nein, auch unsere Vierbeiner machen bereits von sich reden und stellen ihr Kunstwerk aus. Weitere Aufträge werden gerne angenommen.

Gismo und Laika, jeder kennt Sandra's Mäuse und diese sind so richtig gut drauf, wenn es heißt, wir wollen malen. Ein wunderschönes Bild ist entstanden und zwar 100% Hundearbeit!!!!! Ist das nicht Klasse.

Wer das und noch mehr lernen möchte, dann einfach mal unsere Clickerstunde besuchen. Wir sind äußerst kreativ und lassen uns für Sie etwas einfallen.

Ein lustiges Training mit vielen netten Übungen

Und so schön kann Hundeschule sein! Nicht nur ödes Sitz, Platz, Fuß und hier ....nein, bei uns gibt es Übungen für das Köpfchen und es ist kein Training langweilig und Hund und Mensch lernt jede Menge hinzu.

Schauen Sie sich die lachenden Gesichter, sowohl der Zwei- als auch Vierbeiner, an.

Wir freuen uns auch auf Ihren Besuch!!!!!

Kreativclickerkurs mit Beate Warnat

Ein weiteres Highlight in unserer Hundeschule: Der Clickerkurs mit Beate!!!! 9 Teams standen am Samstag, den 04. Juni 2011, um 09.00 Uhr bereit, als Beate ihre kreativen Clicker-News vorstellte. Und immer wieder mußten die Hundeführer hören: jetzt wartet doch mal ab ....jetzt überschwemmt doch den Hund nicht ständig mit neuen Befehlen ....laßt doch euren Hund arbeiten .... wollt ihr nicht mal etwas öfter Clickern ....was ist denn los mit der Clickrate ....ist vielleicht euer Clicker kaputt, weil hier nichts zu hören ist u.s.w. Und wir haben wieder einmal festgestellt, es liegt immer am Hundeführer, wenn der Hund nicht so funktioniert, wie es eigentlich sein sollte.

Unsere Hunde haben jede Menge gelernt: schieben, touchen, stupsen, einsteigen, draufsteigen, umwerfen und Vieles mehr. Unsere Clickerstunde hat wieder einige neue Ansätze erhalten und wir werden an unseren Problemen weiter arbeiten.

Einen lieben Dank an Beate, die mit viel Geduld und einem enormen Clickerwissen durch den Tag geführt hat.

Messeauftritt am 30.4./1.5.2011 in Burglengenfeld

Und wieder zogen wir im Vierteam los und präsentierten uns auf der Gewerbeschau des Städtedreiecks. Dieses Mal war Burglengenfeld als Veranstaltungsort an der Reihe und wir waren in der Stadthalle. Es war so wie auch im letzten Jahr super und wir hörten wieder nur Positives von allen Beteiligten. Eine Stunde Bühnenprogramm entführte die Zuschauer in die Hunde-Zirkuswelt: vom Münzen in die Sparkasse werfen bis hin zum in das Bett einsteigen und zudecken war so ziemlich alles geboten. Die Zuschauer waren eigens für unsere Vorführung auf die Messe gekommen und waren begeistert und es wurde nicht mit Befall gespart. Und unsere Hunde kamen dann noch mehr in Arbeitslaune und konnten gar nicht mehr an sich halten und präsentierten sich vom Feinsten.

An dieser Stelle herzlichen Dank an all unsere Akteure und ihr ward einfach nur Spitze. Chilli und Christa haben ja bereits eine Filmrolle und wir anderen werden sicherlich auch noch entdeckt, denn das Potenzial wäre gegeben und schön sind wir Alle (lach).

Weltmeisterschaftsfieber auch in der Hundeschule ausgebrochen

Zu einem nicht ganz gewöhnlichen Fotoshooting traf man sich Ende Juni in der Hundeschule. Es wurden tolle Bilder rund um das heiße Leder gemacht. Egal ob Fahnenträger oder Spieler ....die Hunde konnte man für alles begeistern. Vielleicht sollten wir uns doch noch für eine hündische Fußballmannschaft einsetzen. Nachfolgend einige unserer Schnappschüsse!!!!!

15. und 16. Mai 2010 wieder einmal Reuting und mehrere "hundeleo"-Vorführungen für einen guten Zweck

So wie jedes Jahr wurde meine Hundeschule wieder zum "Herzerlmacher" Bill zum Künstlermarkt nach Reuting eingeladen. Dieses Mal war auch Birgitt mir ihrem rollenden Designstudio dabei und konnte eine ganze Menge Aufträge für ihre wunderbaren Geschirre und Halsbänder mit nach Hause nehmen. Das Wetter war zwar etwas unbeständig und regnerisch, was sich natürlich auf die Besucherzahlen niederschlug, aber alles in allem war es trotzdem eine sehr gelungene Veranstaltung. Vielen Dank an meine immer wieder fleißigen Helfer und Vorführer. Es hat Spaß gemacht. Auch nächstes Jahr geht es wieder nach Reuting, wo wir uns mit unserer Vorführung für eine gute Sache einsetzen.

Kreativclickern und unser 1. Dogdance-FUN-Turnier am 08. und 09. Mai 2010

So ein anderer Trainer spricht glaube ich einfach anders, denn plötzlich haben alle Teams die Methode verstanden und können auch mal ruhig sein beim Clickern. Vielen Dank Beate, dass Du uns so einen wunderschönen Clickertag mit so guten Ideen beschert hast. Alle Hundis samt ihren Zweibeinern waren am Abend restlos erledigt, konnten viele neue Kunststücke und gingen zufrieden in ihre Betten. Auch das Wetter war einfach nur super und wir konnten sowohl den Clickertag als auch unser kleines, feines Turnierchen im Freien genießen. Beim Dogdanceturnier fanden sich 16 tanzfreudige Teams ein und präsentierten unserer Richterin Beate Warnat tolle Tänze mit vielen schönen und außergewöhnlichen Kunststücken. Die Evtl. findet diese Veranstaltung noch in diesem Jahr eine Neuauflage.

1. Messeauftritt am 10./11. März 2010

Und was soll man sagen .....schön war's.

Zum einen waren wir "Vier" mit einem Messestand auf der Gewerbeschau im Städtedreieck vertreten. Das "Wir" waren im einzelnen: Birgitt mit ihrer Hundemode, Katharina als angehende Hundephysiotherapeutin, Yvonne als Hundefriseuse und meine Wenigkeit als Hundeguru.

Und zum anderen hatten wir auch noch einen Bühnenauftritt unter dem Motto "hundeleo's ® Trickkiste". Zu Werbezwecken ging es mit verschiedenen Hunden auf dem Skatebord von Stand zu Stand und alle Zuschauer waren bereits im Vorfeld begeistert über unsere wohlerzogenen und zu dem auch noch lustigen Vierbeiner.

Beim Auftritt selbst waren die Vierbeiner kein bisschen nervös, aber dafür die Zweibeiner um so mehr und doch konnten wir die vielen Zuschauer begeistern, sei es mit einem Hund als Haushaltshilfe, z.B. Wäscheaufhängen oder ein Körbchen tragen oder einen Gegenstand aufheben. Ein Bockwürstchen wurde von einer Seite zur anderen getragen ohne gefressen zu werden und an Blumen wurde gerochen, Fäßer gerollt und im Rentnersitz auf der Bank gesessen. Einfach toll, was wir unseren Hunden so alles gelernt haben.

Und wir haben es mal wieder bewiesen, wir sind filmreif und warten nur noch auf eine passende Fernsehrolle!!!!!