12.04.2007 „Osterhasencup 2007" auf dem Gelände von „Hundeleo"

Burglengenfeld (bat). 50 Mensch-Hunde-Teams aus ganz Bayern beteiligten sich bei herrlichem Wetter am zweiten „Osterhasencup" auf dem Gelände der Hundeschule „hundeleo" am Kastenhof. Die weiteste Fahrt hatten zwei Hundesportler aus Donauwörth zurückgelegt.

Bei einem lustigen Geschicklichkeitslauf, bei dem es unter anderem ein Osterei mit dem Hund durch eine „Leckereienstraße" zu transportieren galt, wurde viel gelacht und natürlich auch um wertvolle Punkte gekämpft. Erstmals, so Hundetrainerin Doris Leopold, gab es einen Wanderpokal speziell für die jungen Hundesportler zu gewinnen. Zehn Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren verglichen sich untereinander, traten gegen die Erwachsenen an und standen ihnen in nichts nach.

Am Nachmittag hieß es „Auf zum lustigen Hundehüpf". Für jede Leistungsklasse gab es einen anspruchsvolen Parcours zu bewältigen und das alles in einer atemberaubenden Geschwindigkeit. Rauf auf die Wand, durch den Tunnel, dann noch über den Steg, weiter über die Hürde nach rechts und dann gleich wieder links - der Hundeführer immer nebenher und rechtzeitig das richtige Kommando gebend. Hunde aller Rassen und Hundeführer jeden Alters hatten bei dem beleibten Hundesport „Agility" ihren Spaß.

Doris Leopold, Leiterin der Hundeschule, übergab viele Preise an die Sieger der jeweiligen Klassen. Über den Wanderpokal freute sich die erst zwölfjährige Hanna Kiesel aus Nürnberg. Diesen darf sie bis zum nächsten Turnier im September behalten. Beim letzten Turnier der Dreierreihe im Januar 2008 fällt die Entscheidung, in wessen Eigentum der Pokal endgültig übergeht.

Zurück